Radtour am 15.08.2003: 11. Olbernhauer Radtour

Sonntag, 15. August 2004: Es ist wieder soweit! Start für die 11. Olbernhauer Radtour. Wir vom Bikerteam gehen zum zweiten Mal an den Start und die von uns ausgewählte Fitnessstrecke verspricht schon vor dem Start jede Menge Spaß. Treffpunkt für alle Radfahrer war wie immer der Gessingplatz in der Stadt der sieben Täler, der an diesem Tag besser den Namen Radtourplatz verdient hätte. Gegen 9.30 Uhr erfolgte der offizielle Startschuss zum 59 km langen Kurs der Fitnessstrecke. Es war schon ein imposantes Bild, wie sich der zum Platzen gefüllte Gessingplatz in Richtung Grünthaler Straße entleerte.

Klick: Die Höhenprofile der einzelnen Touren

Und schon waren wir mitten drin im Pulk der 1151 Fitnesstour-Fahrer (die Gesamtteilnehmerzahl aller drei angebotenen Touren betrug im übrigen exakt 1913 Radler). Unsere Strecke hatte die folgenden Stationen: Oberlochmühle - Deutscheinsiedel - Schwarzer Fußweg bis Cämmerswalde - Clausnitz - Kreuztanne - Großes Vorwerk - Mortelgrund - Heidersdorf - Oberneuschönberg und schließlich wieder Olbernhau. Gegen 14.20 kamen wir ziemlich entspannt wieder in Olbernhau an. Eine Supertour bei Bombenwetter liegt hinter uns und wir hatten keinen Grund zur Klage. Die Streckenführung war ideal auf das Profil eines Hobbyfahrers zugeschnitten und für

die ganz Eiligen gab es ja die Profitour. Alles hat perfekt geklappt, wir hatten keine Panne und freuen uns bereits auf das nächste Jahr und damit auf die 12. Olbernhauer Radtour.
Gessingplatz Olbernhau

Gessingplatz Olbernhau

9:30 Uhr: Start zur Fitnesstour

Ab Oberlochmühle ging es bergauf
Blick ins Böhmische

... immer noch bergauf!

... und nun bergab bis Cämmerswalde. Richtung Cämmerswalde
Talsperre Rauschenbach

Klick: Die Drei Strecken in der Karte

Blick von der Staumauer der Talsperre Rauschenbach
Anziehungspunkt seit langem: Die IL-14 in Cämmerswalde Zwischen Cämmerswalde uns Clausnitz
Große Rast in Clausnitz ... wir waren dabei! Bei Heidersdorf Ziel in Olbernhau