Radtour am 21.09.2003: 15. Erzgebirge 2 x Quer Tour

... was für ein Bild! Eduard, der Verblichene im Berghotel Ladung.

 

Start Marienberg am Federnwerk, 610 m
Gebirge, Gelobtland, Reitzenhain, 775 m
Natschung (Nacetin), Kallich (Kalek), 660 m
Eduardstein, Berghotel Ladung (Lesna)
Trigonometrischer Punkt, Eisenberg (Jezeri)
Türmaul (Drmaly), Görkau (Jirkov)
Komotau (Chomutov), Drei Mühlental, Reitzenhain, Gelobtland (Thiele Schänke)
.
Treffpunkt am Parkplatz der Federnwerke Marienberg 7:30 Uhr. Jetzt gehts los! ... zwischen Gelobtland und Reitzenhain auf dem Schwertflügel Grenzübergang Reitzenhain: Euro gegen böhmische Kronen
Heiko und Thomas zwischen Natschung (Nacetin) und Kallich (Kalek) ... unsere Truppe auf dem Weg nach Kallich Kurze Rast am Gasthof in Kallich (Kalek) Blick über die Gegend bei Kallich nach Rübenau
... es geht immer leicht bergan: Blick zurück Sonnabend, 21. September 2003: Bei wunderbarem und spätsommerlichen Wetter stand heute die Jubiläumstour "15. Erzgebirge 2 x Quer" auf dem Programm. Wir vom Bikerteam & Co. sind natürlich wieder mit dabei; was sonst. Pünktlich 7:30 Uhr startete das immerhin 124 Fahrer umfassende Feld zur ca. 100 km langen Tour. Das es auch diesmal wieder keinen Veranstalter gab und wir uns alle zufällig am Federnwerk zum Radfahren getroffen haben, ist ja klar. Die diesjährige Tour lehnt sich sehr stark an die erste, mittlerweile historische "Erzgebirge 2 x Quer" Tour aus dem Jahre 1988. Die Stationen der heutigen Rundfahrt waren im einzelnen: Marienberg (610m) - Gebirge - Gelobtland (670m) - Kohlenstraße - Alte Görkauer Str. - Zeuggraben - Reitzenhain (775m) - Grenze D-CZ - Natschung (Nacetin) - Kallich (Kalek), 660m - Eduardstein, 915m - Ladung (Lesna) - Trigonometr. Punkt - Eisenberg (Jezeri) - Türmaul (Drmaly) - Görkau (Jirkov) - Komotau (Chomutov) - Mühlental - Seeheide - Grenze CZ-D - Gelobtland - Thiele Schänke (Abschluss-Pils) - Federnwerk. Über 100 km und 1350 Höhenmeter zwei mal quer durch das Erzgebirge diesseits und jenseits der Landesgrenze liegen hinter uns. Bis zum nächsten Jahr:  Glück Auf  +++
Abzweig zum Eduardstein (915m) und zum Berghotel Ladung (Lesna) Auf dem Eduardstein (915m) bei Ladung Blick vom Eduardstein Mahlzeit im Berghotel Ladung (Lesna)
Gestärkt! Weiterfahrt zum Vermessungspunkt

... zum Glück war dieser Kamerad schon an der Wand!

Blick zum Berg Tanich (Jedlova), 853m, mit dem weithin sichtbaren Fernsehturm
Kurz verfahren! Egal: zurück, Spuren erkennen und Ziel finden! ... Da, dort oder doch woanders lang?
Rote Grube: Auf dem richtigen Weg zum Trigonometrischen Punkt Gefunden: Der Trigonometrische Punkt Jahn Hübel auf 740m
Blick vom bedenklich wackeligen Holzturm auf das Schloß Eisenberg (Jezeri) und die Braunkohletagebaue Mann für Mann ging es die Leiter hinauf ... Schloss Eisenberg (Jezeri) Im herbstlichen Wald nahe dem Eisenberg (710m)
Der Herbst von seiner schönsten Seite

Streckenplan

Aus urheber- und lizenzrechtlichen Gründen darf ich die Tourkarte leider nicht mehr öffentlich zeigen. Das ist zwar schade, aber im Lande der Bekloppten und Bescheuerten völlige Normalität.

 

Blick vom Eisenberg (710m) ins leider dunstverhangene Böhmische Becken Blick vom Eisenberg (710m) ins leider dunstverhangene Böhmische Becken Blick zum Tanich (Jedlova), 853m Blick übers Tal zum Eisenberg (706m)
Im Drei-Mühlen-Tal zwischen Komotau (Chomutov) und der ersten Mühle Letzte Rast wie immer in der zweiten Mühle: Knödel, Schweinebraten und Bier. Jetzt nur noch bergauf! Abendliche Fahrt durch die Seeheide bei Sebastiansberg Richtung Reitzenhain

Kurz vor der Bundesstraße, Tschüß

.