Ausfahrt in den Bayerischen Wald nach Lam vom 7. - 8. September 2002

Am Wochenende mit dem sicherlich bestem Wetter im gesamten September haben wir nun unsere eigentlich bereits für den vergangenen April geplante Tour in den Bayerischen Wald nachgeholt. Zu dieser letzten großen Tour der Saison 2002 war das gesamte Aufgebot  des Bikerteam plus Zugabe "On Tour".
Wir, das heißt Uwe, Klaus und Thomas trafen uns in Hohndorf und sind gegen 9 Uhr in Richtung Reitzenhain aufgebrochen. Nach der Grenze wählten wir dort wo es ging die kleineren und verkehrsarmen Straßen. Über Kupferberg (Medenec) und Klösterle (Klasterec) erreichten wir schließlich Schlackenwerth (Ostrov). Hier gesellte sich unser vierter Mann in Form von André aus Johanngeorgenstadt (Johannsibirsk) zu uns. Er war bereits über Oberwiesenthal angereist und nun waren wir mit unserem "Gastfahrer" zu viert. Auch wenn er mit seiner Motorisierung in Form einer Hayabusa ein wenig den üblichen Rahmen sprengte, war es ein optimales Fahren in der Gruppe und wir genossen die Fahrt durch die herrliche Landschaft des Egertales bis nach Karlsbad (Karlovy Vary). Hier ist LAM
Die weiteren Stationen unserer Tour in den Bayerischen Wald waren:
.
Fernstraße 20 Richtung Pilsen bis Petschau (Becov), dann Straße 230 nach Marienbad (Marianske Lazne) bis zum Abzweig nach Bohuslav zur Straße Nr. 210
Ab Bohuslav bis Tepla und weiter über die Straße Nr. 198 bis Plana
Von Plana weiter nach Tachau (Tachov) und von nun ab dem Gefühl nach in Richtung Hostka oberhalb der Autobahn D5
Die folgenden Orte bis zum Grenzübergang Waldmünchen in Kürze: Primda, Nova Ves, Smolov, Rybnik, Zavist, Nemanice und Lucina
.
  Wie von langer Hand vorbereitet trafen wir uns nach Waldmünchen mit unseren beiden "Südstaatlern" Kai aus Viecht und Gerhard aus München zur gemeinsamen Weiterfahrt. Nach der stürmischen Begrüßung und dem gegenseitigen Berichten über die Anreise in den hierher stürmten wir auch schon weiter zur Rundfahrt über die Höhen und Weiten des wunderbaren Bayerischen Waldes. Obwohl wir vier Sachsen schon über 250 km im Hintern hatten, machte diese Runde einen Heidenspaß. Gegen 17 Uhr trafen wir dann endlich in der "Pension Ruhwinkel" in Lam ein, wo Kai und Gerhard am Vormittag für alle die Unterkunft reserviert hatten. Ein langer Abend in der benachbarten Gastwirtschaft stand uns nun bevor ...
.

Hier nun die besten Fotos dieses Wochenendes:

Samstag, 9:00 Uhr: Start in Hohndorf Blick ins Tal der Eger (CZ) von der Straße zwischen Kupferberg und Klösterle Blick ins Tal der Eger (CZ) von der Straße zwischen Kupferberg und Klösterle Den Erzgebirgskamm abwärts nach Klösterle Rast zwischen Zebraky und Hostka bei Tachov
André und die Hayabusa Uwe und Klaus Herrliche Gegend am Rande des Böhmerwaldes Blick zum "Hohen Bogen" im Bayerischen Wald Kurze Pinkelpause ...
Endlich: Das Bikerteam ist komplett !!

Pension Ruhwinkel in Lam

Was sind das nicht für treue Maschinchen ...
Gegend um Waldmünchen Die Virago von Klaus
Am "Großen Arbersee" in 1.340 m Höhe Blick über den "Großen Arbersee". Die Fahrt hier rauf war ein Genuß ... Schönes Wetter = viel Touris (zum Glück sind wir Biker) Am Ziel: In der Abendsonne vor der Pension ... das hat geschmeckt !!
So viele waren doch gar nicht da ... ... sieht doch edel aus, oder ??? Beim geselligen Teil des Abends ... ... haben wir wieder alle Register gezogen ! Wie gewonnen, so zeronnen. Rückfahrtspause zw. Plana und Tepla
Schöne Allee zwischen Plana und Tepla Meine Transalp auf großer Fahrt. Letzte Rast vor Karlsbad: Verabschiedung von André. Blick über die Eger auf die Altstadt von Kaaden Schön saniert: Kaaden (Kadan)
.
Nach diesem "schweren" Abend erblickten wir am Sonntagmorgen gegen 8.30 wieder das bayerische Licht und stärkten uns beim reichhaltigen Frühstück für die bevorstehende Rückfahrt. Nach innigen Verabschiedungsszenen fuhren wir dann wieder getrennte Wege: Die beiden Südstaatler nach München und Viecht und wir zurück ins Erzgebirge. 680 Km liegen hinter uns (uns Sachsen); eigentlich kein schlechtes Ergebnis für 2 Tage.  Bis zur nächsten Tour ...
.